News

18.09.2017 10:45

Umzugsarbeiten im Rechenzentrum - 28.09.2017

Am 28.09 ab 22:00 Uhr steht unser Server linux10.jola.de bis ca. 05:00 Uhr nicht zur Verfügung.

[...]
16.03.2016 13:52

Verschlüsselungstrojaner - so kann man sich schützen

In dem letzten Tagen und Wochen verdienen Kriminelle mit Verschlüsselungstrojanern ein stattliches...

[...]
06.10.2015 12:28

Der EuGH hat entschieden: Das Safe-Harbor Abkommen ist ungültig !

Heute vormittag hat der EuGH entschieden: Das Safe-Harbor Abkommen mit den USA  aus dem Jahr...

[...]
09.01.2017 - 10:00 Uhr
By: S. Effertz

Vorsicht vor der "GoBD-Falle" !

Zum 31.12.2016 endeten die Übergangsfristen der GoBD - Nun wird die Archivierung von Emails in fast allen Unternehmen notwendig !

Seit dem 01.01.2017 gelten nun endgültig die strengen Regeln der "Grundsätze zur odnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff" (GoBD).

Doch was bedeutet das nun in der Geschäftspraxis ? Grundsätzlich war man schon immer dazu verpflichtet steuerlich relevante Unterlagen unveränderbar und vollständig aufzubewahren. Das geht für E-Mails nun einen Schritt weiter: Diese müssen dann auch in der elektronischen Form archiviert werden.

Der bisher oft genutzte Weg E-Mails auszudrucken oder im Dateisystem zu speichern erfüllt diese Anforderung nicht.

Im Klartext: Steuerrelevante E-Mails ( Angebote, Aufträge, Rechnungen, aber auch Mängelrügen ) müssen in eben dieser digitalen Form unveränderlich archiviert werden. Diese Regelungen sind ab dem 01.01.2017 gültig.

"Daher fallen unter archivierungspflichtige Unterlagen als Geschäftsbrief jegliche Korrespondenz, durch die ein Geschäft vorbereitet, abgewickelt, abgeschlossen oder rückgängig gemacht wird, also z.B. Rechnungen, Aufträge, Reklamationsschreiben, Zahlungsbelege und Verträge. Werden diese als E-Mail versendet, müssen sie auch in dieser Form aufbewahrt werden." ( Quelle: SWD Rechtsanwälte )

Für alle, die per E-Mail Angebote, Aufträge oder Rechnungen versenden und/oder empfangen können wir eine geeignete Lösung finden. Anruf genügt.

Das ist übrigens auch eine gute Gelegenheit sich über die Archivierung der papiergebunden Dokumente bei uns zu informieren. Auch hier haben wir TOP - Lösungen im Angebot.

Greifen sie direkt zum Telefon und lassen sich informieren: 02205 / 89680 .

Wir freuen uns auf Ihren Anruf.