News

18.09.2017 10:45

Umzugsarbeiten im Rechenzentrum - 28.09.2017

Am 28.09 ab 22:00 Uhr steht unser Server linux10.jola.de bis ca. 05:00 Uhr nicht zur Verfügung.

[...]
16.03.2016 13:52

Verschlüsselungstrojaner - so kann man sich schützen

In dem letzten Tagen und Wochen verdienen Kriminelle mit Verschlüsselungstrojanern ein stattliches...

[...]
10.08.2015 17:45

Schau dich schlau !

Besuchen Sie den neu eröffneten GSD Software youtube-Kanal und betrachten Sie...

[...]
06.10.2015 - 12:28 Uhr

Der EuGH hat entschieden: Das Safe-Harbor Abkommen ist ungültig !

Heute vormittag hat der EuGH entschieden: Das Safe-Harbor Abkommen mit den USA  aus dem Jahr 2000 ist ungültig. Damit gilt die USA aus Sicht des Datenschutzes erst mal als unsicher. Jeder Datenschutzbeauftragter sollte nun prüfen, ob sein Unternehmen Daten mit den USA austauscht.

http://www.tagesschau.de/ausland/facebook-eugh-103.html

Zum Hintergrund: Gemäß den EU Datenschutzvorgaben - die für Deutschland durch das BDSG umgesetzt sind - dürfen Daten zur weiteren Verarbeitung an Dritte nur weitergegeben werden, wenn ein angemessenes Schutzniveau auch beim Dritten vorliegt. In dem Fall heißt es, daß wenn man personenbezogene Daten in den USA verarbeitet muss das deutsche (!) Unternehmen sicherstellen, daß in den USA ein dem deutschen Recht angemessenes Schutzniveau eingehalten wird. Und da das "pauschale" Safe-Harbor Konzept nicht mehr gültig ist muss man ggf. selbst dafür sorgen, daß das Schutzniveau eingehalten wird.

Es liegt nun bei den EU Mitgliedsstaaten ein neues Safe-Harbor Abkommen abzuschließen, daß die neuen Vorgaben des EuGH berücksichtigt.